LASERTHERAPIE

Unsere Praxis freut sich, Ihnen die Behandlung von unerwünschten Blutschwämmchen, Äderchen im Gesicht, Besenreisern, Feuermalen und anderen Hautveränderungen mit neuester Lasertechnik anbieten zu können. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit einem KTP-Laser-Gerät. Diese Leistungen gehören nicht zum Spektrum der gesetzlichen Krankenkassen und werden deshalb als individuelle Gesundheitsleistungen nach GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) abgerechnet.

Schluß mit störender Körperbehaarung!
Störende oder unerwünschte Haare an allen Körperstellen können mit der von uns angewendeten Methode (Dioden-Laser) beseitigt werden. Das Licht des Lasers verödet dauerhaft die Haarwurzel. Vor allem dunkle Haare mit viel Pigment sprechen sehr gut auf die Laser-Behandlung an. Der Lichtimpuls des Lasers währt nur Bruchteile von Sekunden, so kurz, dass alle umliegenden Strukturen geschont werden, aber solange, dass die Haarfollikel zerstört werden können.

Außerdem können lästige Alterswarzen, störende Hautläppchen (Fibrome) und erhabene hautfarbene Muttermale mittels ablativen Laser (CO2-Laser) schmerzarm und schonend in unserer Praxis entfernt werden.

Unsere Lasergeräte dienen dem effektiven und sanften Abtragen einer Vielzahl von gutartigen Hautveränderungen, so z.B.:

• seborrhoischen Keratosen (Alterswarzen)
• papillomatösen Naevi (vorstehende Muttermale, insbesondere im Gesicht)
• Fibrome
• Altersflecken
• vergrösserten Talgdrüsen
• Milien
• Ablagerungen an Ober- und Unterlidern (Xanthelasmen, Syringome u.a.)
• Warzen

Die Behandlungen mit dem Laser sind sanft zur Haut und beseitigen störende Hautveränderungen sehr effektiv, schmerzarm  und in wenigen Minuten. Zur Behandlung kleinerer Läsionen ist daher häufig keine Betäubungsspritze nötig.